EUMABOND INFOPORTAL !
Häufig gestellte Fragen !
8. Wie viel m² kann ich damit verkleben ?
Die Menge der zu verklebenden Fläche ist abhängig von den zu verklebenden Materialien. Stark saugende Materialien müssen dicker eingesprüht werden als glatte, nicht saugende Materialen. Dann ist zu entscheiden, ob bei dicken Materialien der Kleber vollflächig aufgetragen werden muss, oder trägt sich das Material weitgehend selber (Punktverklebung). Generell ist der Galloneninhalt im Normalfall ausreichend für ca.110 - 120m² fertig verklebte Fläche (beidseitig aufgetragen, also 240m² versprühter Kleber).
9. Wie schwer ist das System ?
Die Gallone wiegt 17,25 kg.
10. Kann ich damit Holzwerkstoffplatten verbinden ?
In der Praxis wird Eumabond für fast alle Verklebungen im Handwerk genommen, wo bislang Weißleim oder PU-Kleber im Einsatz war. Grundsätzlich ist zu sagen, dass Eumabond alle handelsüblichen Holzwerkstoffe bis hin zu HPL, Furnier und Mellaminharzbeschichteten Platten verklebt.

11. Kann ich mit dem Kleber furnieren ?
Beim Furnieren ist bei der Vorbereitung und Ausführung größte Sorgfalt geboten. Zu beachten sind Punkte 12, 13 und das mitgelieferte Anwenderblatt. Vor der Kundenauftragsausführung sind Handhabung, Dosierung des Klebers, Gleichmäßigkeit des Kleberauftragens zu festigen und ein Test der Verklebung inkl. weiterführenden Verarbeitungen zu machen. Bei verwendung von Fugenpapier, darf das Papier nach der verklebung nur mit leicht feuchtem Lappen vom Furnier entfert werden, da das Wasser zwischen die Furnierfugen dringen und den Kleber ablösen kann. Möglichst nur abschleifen.

12. Kann ich die verklebte Fläche beizen ?
Beim Beizen ist darauf zu achten, dass die Beize nicht zu lange auf der Fläche steht (vorher nicht wässern!). Zur Weiterbearbeitung der Teile (lackieren) muss die Oberfläche vollständig trocken sein. Weitere zu beachtende Punkte siehe Frage 11,13.

13. Gibt es Kleberdurchschlag beim Beschichten mit Furnier ?Da das Auftragen des Klebers mittels Pistole vorgenommen wird und nicht mit einem Werkzeug, welches den Kleber in die zu verklebenden Materialien drückt, haben wir keinen "Kleberdurchschlag". Wir sprechen bei diesem Verfahren von einer Oberflächenbenetzung der Materialien. Beim Furnieren ist sehr sorgfältig zu arbeiten. Optimale Kleberauftragsmenge, Gleichmäßigkeit des Sprühbildes, 100% und gleichmäßigen Pressdruck des Furniers auf die Trägerplatte. Weitere zu beachtende Punkte unter Frage 11,12.

14. Ist der Kleber entflammbar ?
Der Kleber ist ein nichtentflammbarer Kleber in einem entflammbaren Treibgas. Zu beachten ist, dass eine nichtentflammbare Verklebung nur gewährleistet ist, wenn nur Materialien verklebt sind, die ebenfalls nicht entflammbar sind.

nach oben

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 weiter
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 weiter
zur Hauptseite
Was versteht man unter Sprühkontaktkleber ?
Das System
Was kann ich alles damit verkleben ?
In der Praxis
Häufig gestellte Fragen
Technische Daten
Kontakt
Bezugsquellen
Download
Eumabond.de Nutzungsbedingung Impressum